von Technikmensch

Als den Ammit MTL RTA brachte Geekvape im Sommer 2018 mal einen MTL Verdampfer auf den Markt. Das ist der erste MTL Verdampfer von Geekvape. Ebenfalls ist mit dem Ammit MTL RDA eine Tröpfler-Version erschienen. Allgemein werden MTL Verdampfer wieder beliebter. Vielleicht im Zuge der erscheinenden POD-Systeme? Ob der Ammit MTL RTA was taugt oder nicht kannst Du hier nachlesen.

Mit 24 Millimeter Durchmesser ist der Ammit MTL RTA für einen MTL Verdampfer relativ mächtig im Durchmesser. 22 mm oder 23 mm sind hier eigentlich eher geläufig. Auf aktuellen Akkuträger-Boxen macht er dennoch eine gute Figur. Ich nutze ihn zum Beispiel auf der Vzone Cultura 100W. Für ein wirklich kleines MTL-Setup ist er jedoch nicht geeignet. Mit 4ml Tankkapazität passt ordentlich was rein in den Ammit MTL. Viele andere MTL Verdampfer bieten hier nur die üblichen 2ml an.

Ammit MTL Farben. Abbildung der verschiedenen Versionen
Der Ammit MTL RTA ist in einer ganzen Reihe von Farben erhältlich (SS, Blue, Rainbow, Gunmetal und Black). Diese sind auch für den Ammit MTL RTA verfügbar.

Fotos im Einsatz

Aufbau

Die RTA-Version des Ammit MTL hat einen pragmatischen und praktischen Aufbau ohne Shield im Tank. So ein Shield sieht zwar teilweise ganz nett aus, aber in der Praxis ist es eigentlich nur fummelig beim Reinigen des Verdampfers und teilweise haben Shields scharfe Kanten. Hier gibts keines, also nicht weiter der Rede wert. Ansonsten besteht er aus folgenden Elementen:

  • Top-Cap mit feinem Drehgewinde
  • abziehbarer Airflow-Ring mit Anschlägen
  • Chimney mit Airflow
  • Pyrex-Glas
  • Verdampferwanne mir Post-Style Deck
Ammit MTL RTA technischer Aufbau
Ammit MTL RTA technischer Aufbau

Der Verdampfer ist schnell auseinander gebaut und kann anschließend auch leicht wieder montiert werden, ohne großartig auf bestimmte Einbaulagen etc. achten zu müssen. Irgendwer hat mal gesagt, ein gutes Produkt muss man nicht erklären. Was den Zusammenbau des Ammit MTL RTA betrifft, ist das jedenfalls mal erfüllt. :-) Die  Gewinde laufen gut und sind zuverlässig. Ich persönlich bin eigentlich kein Freund von feinen Gewinde für die Topcap da man so zwangsläufig immer beide Hände braucht zum Zuschrauben und ewig am Drehen ist. Dafür sind sie allerdings zuverlässig und langlebig. Geschmackssache!

Dank dem Standard 510er Anschluss für das Drip Tip kann man auch andere Drip Tips aufschrauben. Das beiliegende Drip Tip ist recht angenehm mit seinen abgerundeten Form, optisch lassen sich aber auch andere Setups realisieren. Ich persönlich hab ein Demon-Killer Resin Drip Tip darauf derzeit was mir ganz gut gefällt. Auf der Unterseite bietet der Ammit MTL RTA einen verstellbaren Pluspol wie es sich gehört, prima.

Die Topcap und der Bodenteil mit Deck haben beide Einkerbungen für Grip beim Aufdrehen und Zudrehen. Funktioniert ganz gut. Beim Aufdrehen der Top-Cap muss man schon aufpassen nicht die genau darunter liegende Airflow gleich mitzuverstellen. Mit meinen dicken Fingern habe ich das schon öfters geschafft. Ansonsten hat der Airflow-Ring aber genug Widerstand, dass er sich nicht selbstständig oder versehentlich verstellt. Die Airflow an sich ist sehr variabel einstellbar. Neben einer Schlitzöffnung bietet sie eine Lochöffnung für sehr feines Einstellen des Zugwiderstands.

Wickel-Deck

Das Deck mit seinen 2 Posts wird mit normalen Kreuzschlitz-Schrauben bedient. Die Öffnungen für das Coil in den Posts sind, wie für MTL Verdampfer üblich, eher klein und für normale Draht-Wicklungen ausgelegt. Das Deck bietet genug Platz für ordentliche Wicklungen und der Ammit MTL RTA lässt sich sehr gut wickeln. Allerdings finde ich persönlich das Deck von den Proportionen her etwas unkonventionell. Von Durchmesser her kann man ordentlich große Wicklungen einbauen was eigentlich unüblich ist für MTL. In der Breite steht allerdings ganz typisch  für MTL nicht sehr viel Platz zu Verfügung, vergleichbar mit dem Kayfun Prime. Wenn man Wicklungen mit mehr Durchmesser einbaut, muss man auch mehr Watte in den Taschen unterbringen können. Das passt aber ungefähr ganz gut, da man ja nicht so locker die Watte verlegen muss wie zum Beispiel bei einem Subohm-Verdampfer.

Den Ammit MTL RTA wickeln

Den Ammit MTL zu wickeln ist kostengünstig und einfach zu erledigen, da er wunderbar mit einfachem Draht funktioniert. Selbst mit einfachem Kanthal-Draht, ich bevorzuge 28 AWG oder 30 AWG, erreicht man tolle Ergebnisse. Einfache spaced Coils reichen vollkommen aus und dementsprechend braucht man wenig Zubehör und hat nahezu keinen Aufwand.

Für komplexe Wicklungen ist der Ammit MTL ohnehin nicht vorgesehen, denn die Öffnungen für den Draht fallen MTL-typisch eher klein aus. Eben um jene einfachen Drähte der Wicklungen besser fassen zu können.

Fazit

Wer einen günstigen und guten MTL-Verdampfer sucht, kann beim Ammit MTL RTA bedenkenlos zuschlagen. Mir persönlich gefällt wie er den Geschmack wiedergibt ganz gut, vor allem für einen MTL-Verdampfer. Umsteiger die von einem Fertigcoil-Verdampfer kommen und mal einen Selbstwickler ausprobieren wollen, sind mit dem Ammit MTL gut beraten. Vor allem, weil er mit seinem Post-Style Deck einfach zu wickeln ist und auch mit einfachsten Wicklungen funktioniert. Mit der Top-Airflow  und geschlossenen Wattetaschen kann auch beim Watte legen nichts daneben gehen. Gerade weil ein MTL-Verdampfer ist, ist er vermutlich deutlich besser geeignet als erster Selbstwickler wie zum Beispiel der beliebte OBS Engine Nano.

Wirklich stören tut mich am Ammit MTL nichts. Die Airflow-Einstellung ist mir zu eng an der Top-Cap, sodass ich immer wieder mal die Airflow beim Liquid nachfüllen verstelle. Okay, aber damit kann ich wunderbar leben.

Was ist Deine Meinung zum Artikel oder Ammit MTL RTA? Lasse gerne einen Kommentar da!

Beste Grüße, TM

Technikmensch • 20 Artikel

34 Jahre, Nerd... Auf technikmensch.de fröne ich meiner Leidenschaft Technik und setze mich kontrovers mit aktuellen Gadgets, Hardware und Software auseinander.

Artikel anzeigen

Kommentare