Verdampfer - Tests, Reviews, Erfahrungen

OBS Engine Nano Review

Der OBS Engine Nano ist ein recht günstiger 25mm Selbstwickel-Verdampfer mit Top-Airflow und Singlecoil-Deck, dass sich auch von Neulingen intuitiv wickeln lässt. Was ich von ihm halte erfährst Du hier! OBS Engine Nano Zum OBS Engine Nano bin ich vor über einem Jahr...

Aspire Nautilus X im Review

Der Aspire Nautilus X reiht sich in eine Serie erfolgreicher Verdampfer, die sich an neue Dampfer richten. Besonders seine Einfachheit zeichnet Ihn aus. Außerdem ist er preiswert und man kommt leicht an neue Coils dank seiner hohen Verbreitung. Ist das der perfekte...

Verdampfern-Typen

Über die Jahre sind viele unterschiedliche Arten von Verdampfern entstanden. Hier ein kleine Übersicht über die aktuell gängigen Verdampfer-Typen. Innerhalb der einzelnen Verdampfer-Typen gibt es teilweise noch Spezialisierungen für welche Coils diese geeignet sind (z.B für einfach Coils, komplexe Coils, Mesh-Coils oder Keramik-Coils) Die Vorteile und Nachteile zwischen Verdampfern und welcher Typ sich für dich eignet kannst Du hier nachlesen: Selbstwickler oder Fertigcoils?

Fertigcoil-Verdampfer

Fertigcoil-Verdampfer sind Verdampfer, in welche Verdampferköpfe eingeschraubt werden. Der Verdampferkopf beinhaltet eine fertige Wicklung samt Coil und Watte die nach dem Einweg-Prinzip verwendet werden. Sobald der Verdampferkopf im Geschmack nicht mehr zufrieden stellt oder das Material (Draht oder Watte) erschöpft ist, wirft man ihn weg und ersetzt ihn durch einen neuen Verdampferkopf. Fertigcoil-Verdampfer gibt es nur mit Tank. Sprich jeder Fertigcoil-Verdampfer besitzt ein Reservoir für Liquid das befüllt werden kann. Daraus bedient sich der Verdampferkopf um genug Liquid-Nachfluss für seine Coil zu haben. Ein typischer Vertreter ist zum Beispiel der Aspire Nautilus X. Dazu kannst Du in diesem Artikel mehr nachlesen: Aspire Nautilus X im Review

Selbstwickel-Verdampfer ("Selbstwickler")

Ein Selbstwickel-Verdampfer ist so aufgebaut, dass der Anwender Watte und Coil selber einbauen muss. Die Coil wird mit Schrauben auf dem "Deck" befestigt. Anschließend wird die Watte durch die Coil gezogen und in die dafür vorgesehenen Watte-Taschen gelegt. Dieses Prinzip ist für die große Mehrheit der Selbstwickler gültig, mit Feinheiten und Abweichungen durch das Produkt-Design des einzelnen Verdampfers.

RTA - Rebuildable Tank Atomizer ("Tank-Verdampfer")

Ein RTA, oder auch Tank-Verdampfer, ist ein Verdampfer mit einem Reservoir für Liquid aus dem sich die Watte sättigen kann. Immer wenn sich die Coil erhitzt und die Watte zu trocknen beginnt, holt die Watte über ihre direkte Verbindung zum Tank weiteres Liquid und saugt sich voll. Dieses Vollsaugen nennt man auch Nachfluss. Mit einem RTA kann man ähnlich wie beim einem Fertigcoil-Verdampfer lange ohne Nachfüllen dampfen, dank des eingebauten Reservoirs.

RDA - Rebuilable Drip Atomizer ("Tröpfler")

Ein RDA, meistens Tröpfler genannt, ist ein Verdampfer ohne größeres Reservoir, wie es Tank-Verdampfer bieten. Tröpfel-Verdampfer sind so konstruiert das leicht Liquid aus einem externen Behälter nachgefüllt ("getröpfelt") werden kann. Als Reservoir steht lediglich eine kleine Bodenwanne bereit die als Puffer dient beim tröpfeln. Man kann größere Menge Liquid tröpfeln als die Wanne direkt aufnehmen kann. Dieses Liquid sammelt sich dann in der Wanne des Tröpflers, wo es nach und nach vollständig von der Watte aufgesogen wird. Tröpfler gibt es bereits sehr lange und sie waren vor dem heute verbreiteten RTA Tank-Verdampfer auf dem Markt. Sie sind in der Dampfer-Gemeine hauptsächlich dafür beliebt den Liquid-Geschmack beim Dampfen besonders gut wiedergeben zu können.

RDTA - Rebuildable Drip Tank Atomizer ("Tröpfel-Verdampfer mit Tank")

Ein RDTA ist ein Tröpfel-Verdampfer mit größeren Reservoir bzw. Tank. Diese Verdampfer sind so konstruiert dass sie als Tröpfler eingesetzt werden können. Durch ihren Tank können sie aber auch längere Zeit ohne erneutes Tröpfeln verwendet werden. Es gibt RDTAs mit Tank-Kapazitäten von über 8 Milliliter Fassungsvermögen. Das ist mehr, als der Durchschnitt der eigentlichen Tank-Verdampfer vorweisen kann. Der RDTA ist der Versuch die geschmacklichen Eigenschaften mit denen eines Tank-Verdampfers zu kombinieren. Einige Vertreter sind hier recht erfolgreich und deshalb recht beliebt.

 

Twitter