Thema: 3D Druck
PLA kleben - Mit diesen Klebstoffen klappt es

PLA kleben - Mit diesen Klebstoffen klappt es

Ab und zu kommt man in die Situation, mehrere Teile aus PLA kleben zu müssen. Doch nicht alle Klebstoffe funktionieren mit PLA gleich gut.

Glaubt man den aufgedruckten Werbeversprechen, dann kann so gut wie jeder Sekundenkleber "Kunststoffe" kleben. Wenn Du das mal ausprobiert hast, dann wurdest Du eventuell schon eines Besseren belehrt.

Hier stelle ich Dir 5 Kleber vor die gut funktionieren. Je nach Klebeprojekt ist der eine oder der andere besser geeignet.

bocoll Hartplastik + Modellbau Spezialkleber

Diesen Klebstoff hab ich vor 3 Jahren das erste Mal im lokalen Baumarkt versuchsweise mitgenommen. Als Hersteller ist auf der Rückseite die Firma Boldt aus Wermelskirchen angegeben. Immer dann, wenn ich mehrere Teile aus PLA ohne Spalt miteinander verkleben möchte, nehme ich diesen Kleber dafür.

Durch seine dünne Konsistenz und trotzdem zähe Fließeigenschaften ist er sehr schön und vor allem sauber in der Verarbeitung. Die geklebten Teile halten nach dem trocken bombenfest.

Mit den 18g aus einer Tube kommt man übrigens echt weit, da man nicht viel Kleber benötigt. Seit ich den Kleber habe, bin ich jetzt bei der 3. Tube angekommen. Dabei kostet eine Tube zwischen 3 und 5 €.

Das Verkleben mit Acryl oder Plexiglas habe ich mit diesem Kleber ebenfalls schon getestet und war mit dem Ergebnis zufrieden. Einfache Belastungen sind nach dem Austrocknen kein Problem.

Fixierte PLA-Teile verklebt mit bocoll von Boldt
Die Verbindung der PLA-Teile mit dem bocoll von Boldt ist sehr gut, dauert allerdings zirca 2h bis handfest und ca. 8 Stunden bis komplett ausgehärtet

UHU Hartkunststoff

Der Hartkunststoff von UHU ist ähnlich gut wie der bocoll, allerdings lässt er sich gefühlt schlechter verarbeiten. Das ist vermutlich aber letztlich Geschmackssache. Im Endeffekt bemerkte ich wenig Unterschiede. Auf hohem Niveau gemeckert, habe ich beim Uhu gefühlt mehr Klebnasen gehabt nach dem Aushärten.

Wer nicht in Baumarkt fahren will (Wieso auch immer :-D), der kann sich auch den Uhu bei Amazon bestellen. Dabei kommst Du preislich ungefähr gleich gut weg wie mit dem bocoll. Die Ergebnisse und Verarbeitung sind ähnlich.

Henkel Loctite 406 Sekundenkleber

Das Loctite 406 hab ich persönlich nicht ausprobiert. Allerdings hab ich ein pragmatisches Video auf YouTube gefunden, welches den Einsatz zeigt. Die Klebewirkung scheint ähnlich gut zu UHU und bocoll, allerdings deutlich schneller. Das hat aber auch seinen Preis. Mit 17 € auf Amazon ist das die teuerste Variante in dieser Sammlung.

Praxisbeispiel PLA kleben mit Loctite 406. Im Video wird das Original von Henkel verwendet.

3M Hochleistungsklebeband (Karosserieklebeband)

Natürlich haben die Leute bei 3M auch nette Sachen im Programm. Über einen Bekannten bin ich an mehrere Rollen doppelseitiges Klebeband gekommen, welches normalerweise im Möbelbau und der Karosserie-Montage eingesetzt wird. Alles, was ich bisher damit verklebt habe, ist vermutlich auf ewig miteinander verbunden.

Irgendwann habe ich dann mal ein PLA-Teil auf einen Sockel geklebt und war auch hier sehr zufrieden. Seither ist dieses Klebeband meine erste Wahl, wenn ich a) kein Problem mit einem Spalt habe und b) es schnell gehen muss.

3M Hochleistungsklebeband
3M Hochleistungsklebeband verklebt PLA schnell und fest, allerdings entsteht ein Spalt

Das Klebeband ist druck sensitiv und passt sich kleineren Unebenheiten vollkommen an. Kurz andrücken und nach 10 Minuten geht das nicht mehr ab oder auseinander. Sehr grobe Gewalt mal ausgeschlossen. Das 3M Hochleistungsklebeband gibts auch z.B. bei Amazon.

Heißkleber

Auch mit Heißkleber kann man gute und vor allem schnelle Ergebnisse erzielen. Zum Beispiel immer dann, wenn es auch schnell gehen muss.

Heißkleber ist aber nicht für alle Anwendungsfälle die beste Wahl. Denn dieser mag keine mechanischen Belastungen und keine Hitze. Ideal ist er zum Beispiel für Deko-Objekte aus PLA wo er im nicht sichtbaren Bereich verarbeitet werden kann. Außerdem für alle Arten von Innereien.

Für meinen letztlich gebauten TJ-BOT KI-Roboter habe ich alle Teile aus PLA gedruckt und mit Heißkleber verbunden. Praktisch und schnell.

PLA mit Heißkleber verkleben
Für meinen TJBOT konnte ich recht leicht den Arm aus PLA an den Servo mit Heißkleber verkleben

Für Heißkleber braucht ihr allerdings auch eine Klebepistole. Ich persönlich nutze diese hier von Bosch, weil sie kein Kabel hat und nach ein paar Sekunden aufgeheizt ist. Als Kleber kann man jeden Heißkleber dafür nehmen, Hauptsache 7 mm Durchmesser. Als eigentlichen Kleber hab ich nicht den Original-Kleber von Bosch, sondern ein No-Name-Hersteller-Kleber.

Wenn Du nicht viel zum Kleben hast, dann tut es auch eine günstige Heißklebepistole für 10 Euro oder vergleichbar. Das ist keine Weltraumraketentechnik. Die billigen haben aber meistens Durchsatz-Probleme oder sind so schlecht verarbeitet, dass sie schnell mit Kleber volllaufen und kaputtgehen.

Zusammenfassung, wann welchen der 5 Kleber für PLA einsetzen?

Den bocoll oder den Uhu nehme ich für alle PLA-Teile, die fest verbunden sein müssen und wo ich Zeit habe für das Kleben und Aushärten. Außerdem, wenn die Verklebung besonders sauber sein soll und kein Spalt entstehen darf.

Wenn ein schmaler Spalt entstehen darf und es schnell gehen muss, dann nehme ich das Hochleistungsklebeband von 3M. Mechanische Belastungen, Vibrationen, etc.  sind hier ebenfalls kein Problem.

Für Deko und wo ich im nicht sichtbaren Bereich arbeiten kann, nehme ich Heißkleber. Bei mechanischer Belastung oder höheren Temperaturen ist Heißkleber nicht geeignet. Überall, wo er eingesetzt werden kann, ist er allerdings dann erste Wahl. Denn er ist schnell und günstig in der Verarbeitung. Dabei benötigt er keine besondere Aufmerksamkeit bei der Verarbeitung und kann nahezu rückstandsfrei wieder entfernt werden.

Als letzter im Bunde noch das Loctite 406, was ich selber nicht ausprobiert habe. Im Video sehen die Ergebnisse aber vielversprechend aus. Der Kleber scheint dabei wohl recht universell einsetzbar zu sein in den Anwendungsmöglichkeiten. Allerdings ist der Kleber auch die teuerste Lösung im Gebrauch.

Womit klebt Ihr euer PLA?

Viele Grüße, tm

Author:

Technikmensch

Technikmensch @TechnikmenschDE
Mitte 30, Nerd... Auf technikmensch.de fröne ich meiner Leidenschaft Technik und setze mich kontrovers mit aktuellen Gadgets, Hardware und Software auseinander.

Mehr zum Thema lesen: